05.03.2017 EHC Kerzers - Ice Panthers 5:4

Endstation Halbfinal: Kerzers 5-4 Panthers
Für uns ist die erste Saison im BC zu Ende.
Dennoch sind wir stolz auf unsere Leistung und dürfen mit erhobenen Haupt in die Sommerpause.
Wir gratulieren dem EHC Kerzers zum Aufstieg und Sieg.

26.02.2017 HTB - Ice Panthers 5:7

Was für ein Spiel, Ziel Playoff erreicht!
Am Sonntag 26.2.17 fand das Finalspiel um den Einzug in die Playoff statt. Wir trafen uns bereits um 11.00 in Bern. Gemeinsam spazierten wir durch den Rosengarten hinunter ins Mattequartier.Im Restaurant Mühlirad warteten Spaghetti Bolognese auf uns. Nach dem gemeinsamen Mittagessen schlenderten wir noch durch Bern. Langsam begaben wir uns Richtung Postfinance-Arena, die Nervosität war hoch. In der Kabine war die Stimmung sehr gut, in den Gesichter sah man die Vorfreude auf das entscheidende Spiel.Konzentriert und motiviert standen wir auf dem Gletscher endlich ging es los. Die ersten 10 minuten wollte keine Mannschaft Fehler machen, es war ein abtasten. Uns gelang der Start und konnten das Score eröffnen.0-1
Die anfängliche Unsicherheit war weg, mussten wir doch den Ausgleich noch hinnehmen. Kurz vor der ersten Pause gelang uns das 1-2
Nach der Pause erhöten wir das Tempo, konterten und trafen zum 1-3 und 1-4.
Ein Stellungsfehler unserer Seite brachte die HTB Jungs wieder zurück ins Spiel 2-4.
Das letzte Drittel war noch keine 2 minuten alt da trafen wir zum 2-5. Im Kopf bereits in Playofflaune zeigten die HTB Jungs zu was diese fähig sind wenn man ihnen den Raum lässt. 3-5 und 4-5
Timeout Panthers jetz dürfen wir nicht einbrechen, müssen mit Zug zum Tor weiter Arbeiten. Wieder ein super Konter unserer Seite zum 4-6.
Das sollte doch jetzt möglich sein diesen Match für uns zu entscheiden. Falsch gedacht knapp 2 minuten vor ende der Partie verkürzten die HTB Jungs zum 5-6.
Wir hatten die richtige Antwort parat setzten einen weiteren Nadelstich 53 sek. vor Schluss zum 5-7.
Spiel gewonnen Playoff erreicht. Überglücklich und Solz im ersten Jahr BC die Playoffs erreicht zu haben. Am 5.3.17 um 13.45 spielen wir im Halbfinal gegen Kerzers in Burgdorf.
Wir möchten uns bei den Sponsoren Passivmigliedern Gönner und unseren Fans bedanken, ohne ihre Unterstützung wäre das alles nicht möglich gewesen.

18.02.2017 Ice Panthers - Ehc Kerzers 1:3

Bittere 1-3 Niederlage gegen EHC Kerzers.
Wie so oft kommt es anders als man denkt,wir wollten den Sieg unbedingt.Leider konnten wir die guten Trainingsleistung nicht nutzen,vom Anfang waren wir unter Druck. Dennoch gelang uns der erste Treffer im Spiel (1-0). Die Führung war nur vor kurzer Dauer,Kerzers machte Druck und buchte das(1-1). Im 2 Drittel kassieren gleich zu Beginn das (1-2).Wir agierten auf allen Positionen Kopf und Mutlos waren immer einen Schritt zu spät. Ohne Idee und Spielwitz standen wir auf dem Eis......
Auch im Überzahlspiel konnten wir kein Zeichen setzen uns gelang nichts. Kurz vor der Pause erzielte Kerzers das Sieg bringende (1-3).Im letzten Drittel kämpften wir weiter Chance um Chance doch es wollte uns kein Treffer gelingen.Die Schüsse waren nicht von guter Qualität zu hoch zu weit vom Tor entfernt oder in die Füsse des Gegners. Dieses Spiel ging verloren da wir nicht bereit waren, dort hin zu gehen wo es weh tut. Nun geht es am 26.2.17 gegen HTB um die Wurst.

11.02.2017 Ice Panthers - Hockeyteam Bäregrabe 3:9

Sprachlos in Burgdorf,so nah am Ziel und doch weit entfernt.Das Spiel gegen motivierte und spielerisch überzeugende HTB ging mit 3-9 verloren. Die Begenung war für uns sehr wichtig, ein Sieg und die Playoff Qualifikation wäre geschafft und das bereits in der ersten Saison. Der Druck und die Sensation dies zu schaffen war für uns zu Gross.
Wir nahmen uns für dieses Spiel viel vor, Defensiv gut stehen wenig Fehler machen und vorne die Scheibe ins Tor bringen. Das alles sollte doch möglich sein,doch leider kam alles anders.
Bereits nach dem Anpfiff ging das Feuerwerk der HTB los, mit Zug zum Tor und gute Chancen drückten die HTB aufs Tempo. Es dauerte nicht lange als eine schöne Kombination die HTB in Führung brachte.
Die Verunsicherung im Team Panthers war gross,da die Abstimmung nicht funktionierte und der Gedanke Playoff zu stark in unseren Köpfen steckte.
Wie Statisten schauten wir zu, wie die HTB immer mehr Luft bekam und mit Ihren Pfeil schnellen Flügeln unsere Abwehr vor grosse Probleme stellte. Im Slot verteidigten wir wie Kätzchen liessen dem Gegner genügend Zeit und Platz um uns unter Druck zu setzen. Die Folge war 0-4 nach 20 min.
In der Pause versuchten wir neuen Mut zu fassen und motivierten uns (wir lagen schon 1-5 in Rückstand und konnten dennoch Siegen) dies sollte auch hier möglich sein.
Im Zweiten Drittel standen wir ein wenig besser und hatten auch unsere Chancen doch da war die Torhüterin der HTB, sensationell die Leistung dieser Torhüterin. Sie schien unbezwingbar, alles was auf sie zu kam wehrte sie ab. Diese Mauer musste zu erst überwunden werden. Endlich ein Lichtblick unserer Bemühungen das 1-4. Die Freude war nur vor kurzer Dauer, im Gegenzug viel das 1-5 / 1-6 /1-7.
Im Letzten Drittel ging es um Schadensbegrenzung und versuchten noch das unmögliche möglich zu machen.
Das Schlussresultat von 3-9 geht so in Ordnung, HTB war die bessere Mannschaft, wir gratulieren dem HTB zum Sieg. Wir werden aus dieser Niederlage unsere Lehren ziehen, Arbeiten weiter an unserer Abstimmung so das wir unser Ziel dennoch erreichen.
Eine weitere Chance unser Ziel zuerreichen haben wir bereits am 18.2.17 gegen Kerzers. (20.15h in Burgdorf)
Wir bedanken uns bei den "Fäns" für Ihre Unterstützung in diesem Sinn allen eine schöne und stressfreie Woche.

28.01.2017 Ice Panthers - Grasswiler Ice Tigers 9:2

Gestern fand das Rückspiel gegen die Grasswil-Tigers statt, man höre und staune die Panthers gewinnen deutlich mit 9-2.
Ändu und Märsu stellten die Mannschaft top vorbereitet auf den Gegner ein, motiviert und mit der Überzeugung diesen Gegner zu schlagen.
Das Spiel wurde etwas später Angepfiffen da kein Schiedsrichter den Weg nach Burgdorf fand. Das Problem konnten wir dann zum Glück lösen, dennoch war unsere Konzentration kurze Zeit gestört.Die ersten 10 minuten gehörten dem Gegner, endlich fanden wir zu unserem Spiel. Die Tigers wurden überrannt und hatten mit unserem hohen Tempo ihre Mühe. Bereits nach 20 min führten die Panthers 4-0
Auch im 2 Drittel konnten wir ein sehr hohes Tempo spielen so das der Gegner keine Chance hatte ins Spiel zu finden. Defensiv machten wir keine Fehler und mit MEBES MICHAEL im Tor (die Wand) hatten wir einen starken Rückhalt.
Der Lohn für harte Arbeit war das wir mit einer 7-1 Führung ins letzte Drittel starteten. Im letzten Spielabschnitt konnten wir den Vorsprung verwalten und noch nachlegen Schlussresultat 9-2.
Das Tor des Abends gelang Renato Savoia mit einem satten Schuss aus dem eigenen Drittel aufs Tor des Gegners,drinn war er!!
Mit dem Ziel Playoff vor Augen geht es am 11.2.17 für uns weiter im BC, der Gegner heisst HTB.

15.01.2017 Grasswiler Ice Tigers - Ice Panthers 4:3

Nach einer turbulenten Woche sind die Ice-panthers zu Gast bei den Grasswil-Tigers.Mit einem kleinen Kader reisten wir nach Hasle-Rüegsau, mit dem Ziel einem vermeintlich grossen Gegner ein Bein zu stellen.
Im ersten Drittel versuchten wir die Null solange wie möglich zu halten kämpften und konnten sogar mit 0-1 inFührung gehen.
Die Tigers konnten sich fangen und zeigten zu was sie fähig sind. Ein schnell ausgeführter Konter schon stand es 1-1.
Die Reaktion der Panthers liess nicht lange auf sich warten, so fand die Scheibe den Weg ins Tor... 1-2 Führung nach 20min.
Im 2 Drittel standen wir mehr unter Druck als uns Lieb war. Das2-2 war die Folge von Unachtsamkeit und unkonzentriertheit..Kurz vor dem 2Tee kassierten wir noch das 3-2.
In der Garderobe war klar hier sind Punkte zu holen auf dem Weg in die Playoffs. Der letzte Spielabschnitt bot den Zuschauern alles, an Dramatik kaum zu übertreffen.Mit Tempo und Zug aufs Tor versuchten wir das 3 Tor zu schiessen, was uns auch gelang. Danach versuchten Rytz Löffel Gasser Timmerije Rindlisbacher das 4 Tor zuschiessen doch das Glück war nicht auf unserer Seite. Ein Scheibenverlust in der Mittelzone nach einer Druckphase der Panthers brachte die Tigers zurück ins Spiel. 4-3 für die Tigers, 39 sek vor Schluss ersetzten wir den Torhüter für einen 6 Feldspieler leider ohne Erfolg.Das Spiel ging verloren aber dennoch haben wir Selbstvertrauen getankt für die heisse Phase in den nächsten Spielen. Unser Ziel sind die Playoffs dafür werden wir weiter kämpfen und hart Arbeiten....


07.01.2017 Ice-Panthers - Ice Flames 8:6

DAS WUNDER VON BURGDORF!! Gestern 7.1.17 fand zum dritten mal in dieser Saison das Spiel gegen die Ice-Flames statt. Motiviert und mit viel Selbstvertrauen warteten wir auf den Anpfiff..
Die Ice-Flames zeigten gleich zu Beginn was in dieser Mannschaft steckt, schnelle Kombinationen,Spielübersicht und Entschlossenheit bringen Sie mit 0-1 in Führung... Die Panthers sind mit dem Kopf noch auf dem Chuenisbärgli.Die Ice-Flames machten weiter Druck und überrannten die Panthers im Minutentakt.
Die Folge 0-2 /0-3/0-4 nach knapp 12 min im ersten Drittel...Eine schöne Kombination der Panthers mit zug aufs Tor, endlich 1-4. Im Gegenzug eine schöne Angriffsauslösung der Flames schon stand es 1-5. Im Tal der heulenden Stimmen wurde es laut ganz laut.... Vom Trainer der Panthers kam eine deutliche und sehr laute Ansprache,in der Garderobe noch eine zweite Standpauke....
Im zweiten Spielabschnitt versuchten wir möglichst keine Fehler zu machen und uns auf unsere Stärken zu konzentrieren.. 2-5/3-5
Endlich im Spiel angekommen powerten wir weiter, immer und immer wieder... Ein Konter der Flames und ihre kaltblütigkeit vor dem Tor 3-6......
Vor der zweiten Pause verkürzten wir noch zum 4-6.
In der kurzen Pause versuchten wir noch an der Taktik etwas zu ändern, denn wir wussten dass hier noch ein Wunder erreicht werden kann. Im lezten Drittel spielten wir clever und liessen die Scheibe laufen und erarbeiteten uns viele gute Chancen die wir auch nutzen konnten.... 5-6/6-6😳😳
Die Panthers zeigen Krallen und kämpfen weiter, vollgas und ohne rücksicht auf Verluste......Tooooooooooor Toooooooooor endlich das erlösende 7-6 zu unseren Gunsten. 2min später Tooooooooor Tooooooor 8-6. Das Wunder von Burgdorf war perfekt konnten wir doch ein 1-5 Rückstand in einen 8-6 Sieg umwandeln....
Fabian Gasser #8# konnte seine Torflaute endlich hinter sich lassen und erziehlte 6 Treffer in einem Spiel. Wir bedanken uns bei den Ice-Flames für die super und lehrnreichen Spielen.....
Am nächsten Samstag 15.1.17 findet in Hasle-Rüegsau das Meisterschaftsspiel im BC gegen die Grasswil Tigers statt.Spielbeginn 19.15h wir zählen auf eure Unterstützung...


17.12.2016 EHC-Kerzers - Ice-Panthers 4:5

Ein Wintermärchen in 5 Akten....
1 Akt:
Mit dem Reiseunternehmen Sommer-Car Sumiswald, nahm unsere Geschichte ihren Anfang! Um den Teamspirit zu fördern entschied sich das Team mit dem Car ans Auswärtsspiel nach Neuenburg zu reisen.
Uns erwartete der EHC Kerzers zu unserem 3 Spiel im Berner-cup.
Die Stimmung im Car war super alle freuten sich auf unsere Hersausforderung in Neuenburg.

2 Akt:
Endlich 16.15h der Pfiff ertönt der Puck fällt los gehts... Die ersten 10 min waren gespielt als es dem Gegner gelang sich durch unsere neu formierte Abwehrreihen zu spieln,nutzten unsere Unsicherheit eiskalt aus und erziehlten das 1-0.
Noch vor der Pause kämpften wir uns in die Partie zurück,konnten nach einer Druckphase das 1-1 erzielen. Im Gegenzug Konterte Kerzers mit dem 1-2

3 Akt:
Im 2 Spielabschnitt konnten wir endlich zeigen zu was wir fähig sind. Kluge Enscheidungen den Glauben an den Sieg liess uns Flügel wachsen. Schnell konnten wir das 2-3 und 2-4 erziehlen. Dank Einsatz, Wille und Kampf standen wir plötzlich vor einer Sensation.

4Akt:
Das entscheidende letzte Drittel begann für uns sehr ärgerlich. Vorne einen Scheibenverlust und die Flügel des EHC Kerzers setzten zum Konter an. Nur noch 3-4 zu unseren Gunsten.Durch eine Verletzung konnten für kurze Zeit Bühler und Wittwer nicht ins Spiel eingreiffen...
Diese Umstellung brachte eine grosse Unruhe in unser Team, der Puck wollte unser Drittel einfach nicht verlassen bis dieser doch noch den Weg in unser Tor fand.. 4-4
Unsere mitgereisten Fäns sorgten für Stimmung feuerten uns immer wieder an..
Plötzlich ein Konter der Ice-Panthers und der Puck landete im Tor des EHC Kerzers. 4-5 !!!!!!!!!!!
Schlusspfiff aus die Maus, wir holen unsere ersten 2 Punkte im Berner- Cup. SIEG SIEG SIEG

5 Akt..
Die Heimreise im Car wurde zu Voice of Swizerland, mit den Hits "einisch ume Kreisu schaaalala, oder super Schofför super Schofför hei hei..... ,Hulapalu und die die immer lacht durfte nätürlich nicht fehlen.
In Burgdorf angekommen feierten wir noch weiter,unsere Freude über diesen Sieg ist riesen gross.......
Weiter hart Arbeiten und nicht auf diesem Erfolg ausruhen ist unser Motto geblieben.......

Wir wünschen allen Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2017


10.12.2016 Ice-Panthers - PF Panthers 4:7

Völlig verrückt dieses Spiel!!
Nicht zuletzt wegen ausgelassenen Chanchen,sondern die zuvielen Fehler in unseren Reihen war das grosse Problem.Doch der Reihe nach - respektive zurück zum Start.

Für das Freundschaftsspiel gegen die PF-Panthers war alles vorbereitet, 18 Mann im Kader die motiviert waren, Zuschauerkulisse grossartig.
20.00h endlich wurde der Puck eingeworfen,das Spiel beginnt. In den ersten Minuten der Partie versuchten wir das Spiel möglichst auf unsere Seite zu lenken. Ein Puck verlust in der Neutralenzone, Konter der PF-Panthers da war der Rückstand 0-1!
Wir agierten Kopf und Ideenlos, standen Spalier, statt aktiv ins Spiel einzugreiffen.Wieder eine Unaufmerksamkeit in der Neutralenzone 0-2.

Was ist los mit den Ice-Panthers?? Endlich eine gute Aktion mit Zug zum Tor, na also geht doch 1-2.
Die Freude dauerte nur kurz nach dem Anschlusstreffer standen wir wider wie Slalomstangen auf dem Eis.Der Gegner liess uns hoch und runter laufen, es fand keine grosse Gegenwehr statt 1-3 und 1-4 war die Folge.
Time-out, wacht auf, das Spiel hat angefangen solltet ihr das noch nicht bemerkt haben!!
Endlich kommt die Reaktion vom Team, zurück zu unserem System kluge Entscheidungen treffen, Gegner und Scheibe laufen lassen und kaltblütig im Abschluss.. 4-4 endlich sind wir im Spiel zurück.
Die Freude war nur kurz und die PF-Panthers gehen wieder mit 4-5 in Führung.
Im letzten Spielabschnitt versuchten wir alles mögliche stellten von 4 auf 2 Linien um, versuchten das Tempo hoch zu halten kämpften weiter Kopflos...4-6 / 4-7. 2 min vor Schluss verlezte sich der Torwart der PF-Panthers, so das er nicht mehr weiter Spielen konnte. Da die PF-Panthers mit einem sehr kleinen Kader angereist waren und kein Torhüter mehr zurverfügung stand, beendeten wir die Partie 2 min vor Schluss vorzeitig. Schauen wir nach vorne den am 17.12.2016 steht bereits der nächste Gegner im BC für uns bereit.

Es gibt viel zu tun packen wir es an!!!!!! go Panthers


12.11.2016 Ice-Panthers - Capital Grizzlys 2:7

Kopf hoch.........Auch das zweite Spiel in der noch so jungen Saison ging mit 7-2 verloren...Wir wussten, dass das Rückspiel für uns nicht leicht werden wird und nur durch eine solide Mannschaftsleistung etwas bewirken können. Die Grizzlys machten von Anfang an Druck liessen die Scheibe und uns Laufen. Es ist nicht so das wir gar keine Chancen hatten Tore zu schiessen, unsere Stürmer einen schlechten Tag erwischten. Dank einer super Leistung unserer Nummer 31 stand das Spiel lange ausgeglichen. Wir Glaubten an unsere Chance das Spiel zu gewinnen den unmöglich schien uns das nicht.
Der Mittelabschnitt brachte wieder die Wende für die Grizzlys, den sie zeigten uns wo unsere Grenzen sind. Wir fanden kein Mittel die Paradelinie zu stopen.
Wir kämpften und Arbeiteten hart das Spiel noch zu gewinnen,waren aber im Abschluss sehr schwach. Auch liessen wir dem Gegner zu viel Platz und Freiheiten so das wir überrannt wurden.
Das Schussverhältniss 22-55 sagt alles,so kann man kein Spiel gewinnen.
Dennoch bin ich stolz auf unsere Leistung und sehe positiv in die Zukunft..... Wir werden Spiele gewinnen davon bin ich überzeugt und werden dafür hart Arbeiten...
Dass wir belächelt werden,stört uns nicht, denn wir stehen in der ersten Saison und müssen Lehrgeld bezahlen. Unser Team hat Charakter und einen grossen Willen.... das ist wichtig...... Einen speziellen Dank gehört unseren Fäns die uns Feiern und uns immer lautstark unterstützen....Das nächste Spiel findet am 17.12.2016 in Neuenburg statt....


30.10.2016 Capital Grizzlys - Ice-Panthers 10:4

Was war das denn? Das erste Spiel im Berner-Cup ging mit 10-4 verloren.
Top motiviert und gut vorbereitet starteten wir in die Partie,in den ersten 10min wollten beide Mannschaften keine Fehler machen.Ein Fehler, schon stand es 1-0. Wir erholten uns von dem Schock, konnten danach mit guten Spielzügen und Kampf das 1 Drittel ausgeglichen gestallten.
Was war Im Tee?? Im 2 Drittel passte nichts mehr zusammen, der Gegner dominierte nun die Partie und wir waren nicht im Stande zu reagieren.Fehler in den eigenen Reihen und Disziplinlosigkeit kam noch dazu. In diesem Drittel mussten wir unten durch und der Rückstand 6-3 war eine grosse Hypothek. Der letzte Spielabschnitt bot alles..
Fans die sich lautstark bemerkbar machten, Spieler die aufeinander los gingen bis hin zu verbalen Äusserungen die ich hier nicht wieder geben möchte. Das Schlussresultat 10-4 war schlussendlich die Folge das wir unsere Energien dafür brauchten uns über die Gegner und Schiedsrichterleistung aufzuregen.Der Gegner war gestern klar die bessere Mannschaft und wir alle müssen uns an der eigenen Nase nehmen...Für das Rückspiel am 12.11.2016 ist auf jedenfall Zündstoff vorhanden.